15. November 2014

Duschabtrennung dichten

Auf der Badewanne haben wir eine Duschabtrennung, damit man in der Wanne duschen kann ohne Badezimmerüberschwemmung. Andere haben vielleicht einen Duschvorhang, oder statt der Wanne oder daneben eine Duschkabine. Wir haben uns nachträglich eine dreiteilige, durchsichtige, klappbare Trennwand einbauen lassen (obwohl man das auch gut selbst kann).
   Nun ist der obere Rand der Wanne nicht ganz gerade, was man erst nicht sieht. Die Gummilippendichtung unten an der Duschwand lässt deshalb immer reichlich Wasser durch. Einen Putzlumpen oder einen Waschlappen vorlegen, das ist nicht recht elegant.
Badewanne mit Silikon-aufgeklebter Leiste, Silikon
   Zunächst habe ich mir neue Gummi­dich­tun­gen kommen lassen, von Gabi Kon­rad-Sachs hier, Artikel 1296/2 »Wasser­ab­lauf­profil« für 4-5 mm Glas, 1 Meter, 2 Stück (was zuviel war) zu € 19,80 plus Versand in Pappröhre brutto € 26,70. Ist eher teuer, gibt’s im Baumarkt oder sonst­wo vielleicht billiger. Danach sahen die Duschränder auch wieder schön aus, das Wasser aber ist immer noch zwischen­durch­ge­rannt bezw. -ronnen.
   Dann bin ich in den Baumarkt gegangen und habe mit ein Stück L-förmige Plas­tik­leiste als »Wall« gegen das Wasser gekauft, für ganz billig Geld. Davon habe ich dann 70 cm abgeschnitten, an einem Ende etwas ab­ge­schrägt, damit man sich beim Hinsetzen auf den restlichen Wannen­rand nicht verletzen kann, und die Leiste dann mit Silikon festgeklebt.
   Das sieht so aus wie hier im Bild. Die neue Dichtung ist die saubere rechts, links sind noch alte drin, Verzeihung.
   Das halbflüssige, weiße Silikon soll schimmelabweisend sein – wir werden sehen. Es lässt sich gut verarbeiten, mit einem Messer oder einem Spachtel glattstreichen. Macht man seinen Finger nass – möglichst mit Pril-Wasser – dann geht es auch damit. Silikon härtet erst langsam ab, Zeit genug zum Verbsäubern. Nach einer Nacht ist alles fest. 
   Und die Sache hält jetzt dicht. Die dreiteilige Duschwand lässt sich nach wie vor nach innen schwenken. (Nach außen war das eh nie gegangen, wozu auch?) Am hintersten, hier nicht zu se­hen­den dritten Stück, rechts, habe ich die Dichtung ganz weggemacht. Dann lassen sich die Trop­fen noch leichter wegwischen.
   Übrigens sind Klebeversuche mit Alleskleber, mit Doppelklebeband oder mit Heißkleber nach wenigen Tagen immer kläglich gescheitert.

Link zu diesem Tipp: http://blogabissl.blogspot.com/2014/11/duschabtrennung-dichten.html

Keine Kommentare: