28. Mai 2021

Laptop-Mickymaus-Netzkabel entklumpen. Adapter

Beim Aufräumen gefunden! Ja, was iss des?

Es geht um das den üblichen Anschluss des Laptop-Netzteils an das Stromnetz, 230 Volt. Der Standard-Anschluss ist dreipolig, das heißt geerdet, und ja, ich weiß, dass das heute anders heißt. So sieht die Schwerlastverbindung aus:

Diese Schnüre mit Schuko vorn (Schutzkontaktstecker, 1925) und Mickymaus (Mickey Mouse, Kleeblatt) hinten sind für neue Laptop-Netzteile üblich. Sie sind ’ne Wucht. Die Netzgeräte übrigens auch:

Will man einen zweipoligen Eurostecker benutzen (ein »Euro-Netzkabel«),

so geht das auch, doch nur, wenn man mühsam und murksig den hemmenden Steg in der Mickymaus-Buchse wegstemmt, wegfeilt oder gar wegschmilzt. Weil das nicht jederfrau Sache ist, gibt’s Adapter, die’s gar nicht gibt.


Hier ist das Ding, genannt “Diamond Tech For Laptop PC 2 Pin Female to 3 Pin Male AC Cable Conversion Plug (Dell, HP, Acer, MSI) For Black YL – 3114”. Hersteller ist YL, Yung Li in Guangdong. Googeln Sie also nach "Yung Li 3114" und hoffen Sie auf einen Verkäufer. Bei Amazon gab’s die Dinger auch, sind aber angeblich »vergriffen« (Mai 2021). Bei Sears kostet das Ding $ 5 plus Versand.
   Hier wie’s hernach aussieht:

»Es ist möglich, ein handelsübliches Brillenkabel (2-polig) anzuschließen«

Jetzt noch Kleingedrucktes vom Herrn Ingenieur. Da die Zuleitung zum Laptop zweipolig erfolgt, meist innen + und außen abgeschirmt -, meist so 20 V=, ist nicht einzusehen, warum der Anschluss ans Stromnetz dreipolig, also geerdet sein soll. Das Netzteil ist aus Plastik, also berührungssicher, und braucht auch deshalb keine Schutzerde.
   Warum also sind Netzteile geerdet? Eine Erdung führt dazu, dass das Minus der Weiterleitung sicher auf Erdpotential liegt. Ist die Zuleitung zum Netzteil nicht geerdet, so flottiert (floatet) das Potential der Hauptplatine im Netzteil und damit der Minuspol vom Ausgang und stellt sich am ehesten auf die Mitte ein, 230 V durch zwei gleich 115 Volt. Das macht nichts, normalerweise.
   Wenn Sie aber einen Laptop oder ein Gerät mit metallischer Oberfläche angeschlossen haben, so spüren Sie bei Berührung ein zartes Kitzeln im Finger. Ein Feld-Wald-und-Wiesen-Prüfschraubenzieher müsste das anzeigen. Schreiben Sie mir Bescheid, ob das so ist. Jedenfalls handelt es sich um ein rein statisches Potential, Strom kann da nicht fließen, und mehr als Kitzeln werden Sie da nicht herausbekommen. Wollen Sie’s weghaben, müssen Sie dreipolig anschließen. Bloßes Umpolen hilft meiner Erinnerung nach nicht.

Link zu diesem Plogeintrag, zu diesem “Poust”: https://bit.ly/fj3erhrUk
 = https://blogabissl.blogspot.com/2021/05/laptop-mickymaus-netzkabel-entklumpen.html

Besucherzaehler

Keine Kommentare: