27. Oktober 2019

Wenn Word von rechts nach links schreibt

– dann haben Sie sich einen arabischen »Virus« eingehandelt, der keiner ist. Ihr Vorgänger hat vermutlich die Word-Datei, die Sie gerade vor sich haben, mit der falschen Schreibrichtung abgespeichert. Das soll vorkommen.
   Diagnose. Lassen Sie sich die Formatierungszeichen antzeigen, was normalerweise mit »¶ einblenden/ausblenden« geht. Ist dann das Zeilenendezeichen nicht wie gewohnt am rechten Ende der Zeilen sondern einfach einmal links, dann haben Sie diesen Fehler:
So fixen Sie das – ich zeig’s am Beispiel Word 2003:
   Sie bauen sich ein Schreibrichtungssymbol in die zweite Leiste ein, hier die mit den gerade hervorgehobenen Symbolen »rechtsbündig« und »¶ einblenden/ausblenden«.

Dazu gehen Sie über Extras, Anpassen auf den Reiter »Befehle«, dort auf »Format«, wie im Screenshot zu sehen. Gleich nach dem DE, ziemlich weit am Anfang, finden Sie das gewünschte »Von links nach rechts«. Das ziehen Sie sich in die Leiste (oder anderswohin), »Schließen« und probieren’s dann gleich.
 
Wenn Sie ein Symbol wieder weg haben wollen: Anpassen, das Sysmbol mit der Maus greifen und nach unten in den Anpass-Kasten schmeißen.

Link hierher http://j.mp/2Wfq5hp
 = https://blogabissl.blogspot.com/2019/10/wenn-word-von-rechts-nach-links-schreibt.html

Besucherzaehler

Mit rechts- oder linksbündiger Textstellung bekommen Sie den Effekt nicht weg, der für Unarabiker sehr verwirred ist.
   Wissen Sie übrigens, dass die Araber Zahlen wie wir schreiben, den normalen Tet nicht. Also rechts die Einerstelle, die höheren Stellen sind dann weiter links. Wenn man in arabischer Schreibrichtung rechts nach links daherkommt, hat man zum Addieren gleich die richtigen Ziffern. Es ging ihnen wohl mehr um den Rechenalgorythmus als um die Größe der Zahl.

Den Trick hab’ ich von Andreas Thehos, der’s in drei Minten youtube ein bissl schweitweifiger bringt. Danke!

Keine Kommentare: