20. Mai 2016

Teile aus pdf ausschneiden (innerhalb der Seite)

Anleitung am Beispiel Adobe Acrobat 8 Professional

Das Dokument im Acrobt Professional öffnen.
Der nur der kann PDF bearbeiten. (Hier)
   Ist das Dokument gesperrt, online entsperren lassen: www.PDFunlock.com.


A) Soll das Dokument beschnitten werden:
Werkzeuge, Erweiterte Bearbeitung, Beschneidungswerkzeug








 

Mit dem Fadenkreuz markieren (umranden),
was bleiben soll. 



Eventuell noch einmal auf Werkzeuge, Erweiterte Bearbeitung, Beschneidungswerkzeug gehen, es erscheint nun ein Blatt mit »Seiten beschneiden«.
   Mit OK wird im Beispiel die linke Seite belassen und die rechte wegggeschnitten.

Das muss ich nicht zeigen, oder?

Nicht vergessen, (sicherheitshalber) unter einem anderen Namen zu speichern.


B) Soll nun aus einer Seite etwas herausgeschnitten werden, in meinem Fall eine Anzeige links unten, die nicht zum Artikel gehört, dann ist das schwieriger; besonders, wenn man wie ich nicht weiß, wie’s geht. Ich nehme »Schwärzen« – mit Weiß!
Dazu empfehle ich, erst einmal weiß statt schwarz als Überlagerungsfarbe einzustellen.
   Der Trickt: Erweitert, Schwärzung, Schwärzen-Werkzeug, Eigenschaften, Füllfarbe für den geschwärzten Bereich.
   Und da stellt man auf Weiß oder »Keine Farbe«.
   Dann Erweitert, Schwärzung, Zum Schwärzen markieren. Schon ist das Rechteck weiß – hier rechts ein Ausschnitt aus der Seite. Die Schwärzung ist aber vom Acrobaten vorsichtshalber noch nicht wirklich durchgeführt, sondern nur vorgeschaut, je nachdem, wo man den Cursor hinführt.
Jetzt der Trick: Erweitert, Schwärzung, Schwärzen-Werkzeug, Eigenschaften, Füllfarbe für den geschwärzten Bereich.
   Man sieht, die Anzeige links unten ist nun ausgeblendet, unten die Fußzeile ist aber noch da.
   Im jetzt weißen Feld klickt man nun mit der rechten Maustaste und bekommt ein Klappmenü mit ganz unten »Schwärzung anwenden«, eine Schwärzung die jetzt eine »Weißung« ist.
   Mutig »anweden«! Man wid noch einmal gefragt. Beim nächsten Klick ist’s dann passiert. Jetzt kommt noch eine Frage, ob man sonst noch was tun will, »zusätzliche Dokumenteninformationen überprüfen«; das wollen wir aber nicht.
   Wer’s besser kann, möchte sich bitte melden.

Die fertige Seite steht auf http://www.sarner-geschichtsverein.org/Strasse/Besprechungen/RittnerBoetl.pdf und ist über http://www.sarner-geschichtsverein.org/Strasse/ und »Buchbesprechungen« zu erreichen.

Dieser Blog:
 http://blogabissl.blogspot.com/2016/05/teile-aus-pdf-ausschneiden-innerhalb.html

Heinz Forster macht mich darauf aufmerkasam, dass man die PDF als JPG-Bild speichern und dann wie ein Foto bearbeiten kann. Das bleibt natürlich unbelassen.
   Den maschinengelsenen Text »dahinter« verliert man dabei natürlich. Und wie man nachträglich Text unterlegt oder auch nur editiert, ohne alles neu OCR-zu-Scannen, as wüsste ich gern!

Keine Kommentare: