8. September 2015

Lumix-Bilder über W-Lan hochladen

Manche Panasonic-Lumix-Kameras, zum Beispiel meine, können über’s W-Lan ins Internet. Man kann Fotos dorthin hochladen, das geht –
– aber der Vorgang ist mühsam und langsam. Ein Bild in Originalgröße (bei mir 5 MPixel, 2—3 MByte) hochzuladen dauert rund eine Minute. Für gelegentliche Einzelbilder lohnt sich das vielleicht.
   Drei Schritte:
• Erstens mit der Kamera in ein interentangebundenes W-Lan einsteigen und dort im Lumix-Club ein Konto eröffnen. Das geht nur mit der Kamera; sonst könnte ja jeder kommen.
• Dann über einen PC dem Verein sagen, wo die Bilder, so sie denn hochgeladen kommen, landen sollen.
• Bilder hochlanden, Bilder holen.
   Man kann auch Bilder direkt über eine lokale W-Lan-Verbindung übertragen, sogar mitten in der Wüste. Dann spielt die Kamera W-Lan-Sender. Übertragen kann man auch über NFC, mit dem Kabel oder durch Herausnehmen der SD-Karte mit den Bildern.

Die Kamera ins Netz bringen.

Menü, Wi-Fi, Neue Verbindung, auf Kamera gespeicherte Bilder übertragen, Cloud Sync. Service tragen. (Ein AV-Gerät ist übrigens generell ein Audio-Video-Gerät, meist ein »Receiver«.)
   Erst, wenn die Kamera über W-Lan Zugriff aus Internet hat, kann man:

Mit der Kamera ein Konto im Web einrichten.

Menü, Wi-Fi, Wi-Fi-Setup, LUMIX-Club, Konto erstellen/hinzufügen, neues Konto.
   Jetzt wird über den zuvor konfigurierten W-Lan-Zugang zum Internet der Lumix-Club angesteuert, Bitte den Nutzungsbedingungen (56 Bildschirmseiten) zustimmen, durch Druck auf MENU/SET.
   »Das Passwort muss 8—16 Zeichen lang sein und sowohl Buchstaben als auch Ziffern enthalten«. Man denkt sich eines aus und gibt es mühsam in die Kamera ein:
Mit den Richtungstasten stellt man sich den gewünschten Buchstaben, die Ziffer oder das Sonderzeichen ein, drückt dann mit dem Menü-Knopf in der Mitte in einer dieser virtuellen Tasten weiter (hier etwas M, N, O, M, N usw.). Am Ende »Einst.« nicht vergessen!
   Jetzt antwortet das Netz mit »Verbindung erfolgreich. Login-ID (Beispiel) 8896-8839-1526. Passwort ********«. Die zwölfstellige Einlognummer muss man sich aufschreiben oder merken, und später stets ohne die Bindestriche eingeben, also hier 889688391526. Damit ist der Vorgang an der Kamera abgeschlossen.

Das Lumix-Club-Konto im Netz konfigurieren.

Man geht auf http://lumixclub.panasonic.net/ger/c/.
   Einloggen muss man sich dort mit seiner Login-ID aus der Kamera (ohne Bindestriche!) 
   Danach kann man seine E-Mail-Adresse eingeben (sicherheitshalber zweimal), sollte noch eine Sicherheitsfrage eingeben (Umlaute klappen auch) und ankreuzen: »Ich erkläre mich mit den Datenschutzrichtlinien für persönliche Informationen und den Nutzungsrichtlinien einverstanden, und dass meine E-Mail-Adresse nach Japan gesendet und dort gespeichert wird«.
   Fortsetzen, woraufhin man eine Bestätigung der Angaben sieht. Jetzt »Registrieren« nicht vergessen!  Darauf: »Eine E-Mail wurde an Ihre registrierte Adresse gesendet. Klicken Sie auf die in der E-Mail angezeigten URL und setzen Sie den Registrierungsvorgang fort«. Das klappt so auch.
   Man bekommt eine Liste der Dialogsprachen. Ich wähle Deutsch. Geändert kann das später meines Wissens nicht werden. Es erscheint der entscheidende Konfigurationsbildschirm:
Die System-Maintenance-Einträge sind unnütz. Wichtig sind Einträge in den ersten beiden Kategorien.
   Beginnen wir mit den Konteinstellungen. Uns wieder wird ein Login verlangt, den man aber nur zu bestätigen braucht. Als »Nickname« (= Spitzname) habe ich »LUMIX User« mit meinem bürgerlichen Namen ersetzt, Abstände und Umlaute sind zulässig. Fehlerbenachrichtigungsmails habe ich angekreuzt. Das Passwort dort ist das zum Web-Zugang zum Club, sowohl wohl der Kamera als auch des Browser-Dialogs. Es heißt dort: »*Nur eingeben, falls Sie Ihr Passwort ändern«. Also hab’ ich sein lassen. Wer mag, kann das Passwort dort wieder eingeben.
   Bestätigen nicht vergessen.
   Zurück auf »Meine Seite« (home) und zu den Webservice-Link-Einstellungen, oberstes blaues Feld. Die sind wichtig, weil der Clb sonst (vermutlich) nicht weiß, was tun mit den Bildern. Zur Auswahl stehen (8. 9. 15) Facebook, Twitter, Youtube, Picasa, Flickr und U-Stream, das ich nicht kenne. Ich »registriere« Picasa und werde auf Knopfdruck »zur Picasa-Authentifikationsseite« weitergereicht und lasse dort den Lumix-Zugang zu. Das geht problemlos, weil ich in dieser Sitzung bereits bei Google angemeldet bin, und Picasa zu Google gehört: »Authentifikation erfolgreich.
Webservice-Authentifikation war erfolgreich. Link-Konfiguration ist abgeschlossen.« Schließen und fertig. Beim »Bestätigen« bekomme ich sogar den Standard-Picasa-Webalbumnamen genannt, auf dem die hochgeladenen Fotos dann landen: »Albumname From_LUMIXCLUB«.
   Neben meinen Picasa-Web-Alben wie »Arboretum« habe ich also jetzt nochdas Album »From_LIMIXCLUB«, das ich auf »öffentlich« gestellt habe (standard: »erreichbar nur mit dem Link«, was mir zur Weitergabe von Bildern erstmal zu umständlich erscheint. Es mag aber auch umgekehrt sein, wenn speziell intime Bilder weitergereicht werden sollen!)

Permalink: http://blogabissl.blogspot.com/2015/09/lumix-bilder-uber-w-lan-hochladen.html

Kommentare und direkte Anfragen willkommen.

Gesamte Bedienungsanleitung TZ61: https://dlc.panasonic-europe-service.com/EUDocs/GetDoc.aspx?did=238012&fmt=PDF&lang=de&src=3&uilang=de-DE&model=DMCTZ60EG, dort »bestätigen«.
   Speziell zu den W-Lan- und NFC-Funktionen ab Seite 185: http://tda.panasonic-europe-service.com/docs/2z55ed53aaz3z3a1bcz6465z706466z23z3d4af047a2d4069fe84a5ef9b7715747e14eb1c8/tsn3/data/ALL/DMCTZ60EG/OI/916738/vqt5e78.pdf#page=185

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Danke

Anonym hat gesagt…

Vielen, vielen Dank!!
Was eine Geburt ...