22. November 2006

Man schreibt ja doch nicht ins Leere, nicht wahr? Dazu hatte ich nie Lust. Ja, wenns um einen skurrilen Reparaturtipp für eine ganz bestimmte, alte Haarschneidemaschine geht, die ich mir vor über zehn Jahren gekauft habe, um Uhrenstellen oder Klapplampenfixen, dann bin ich dabei, kriege da auch gehörige Dankesschreiben – aber Bloggen? Regelmäßig? Ohne Feedback? Die Sache ist doch, wie M. richtig insistiert, passee. Und verweist auf einen Artikel einer »mehrfach preisgekrönten« Bloggerin. Was find’ ich dort? Einen toten Hund. Und wenn bereits das achtseitige »Magazine für den eCommerce« übers Bloggen schreibt, oh Gott, wo bleiben wir denn da? Da lassemers lieber bissl.
Trotzdem ist mir neben allem Allfälligen gelungen, Virtual CD zum Laufen zu bringen. Eine schöne Sache, wären da nicht die sich fortwährend verschärfenden CD-Abspielverhinderungen der Industrie. Der frischeste »Media«-Player von Microsoft spielt Medien wie CDs oder DVDs gerade eben nicht, verlangt spezielle Codecs. Andererseits gibt es alles in guter alter und neuer Internettradition gratis, nur muss man sichs eben holen und kommt sich vor wie ein Pirat. Sogar die Wikipedia beschreibt den »Media Player Classic«; und doch hatte ich dann viel Fummelei, bis ich da den neuesten gefunden habe.
So, jetzt aber auf!

Keine Kommentare: